Datenschutzerklärung

Stand 29.06.2018

Mit Veröffentlichung dieser Datenschutzerklärung verlieren alle früheren Datenschutzerklärungen ihre Gültigkeit.

1. Datenschutzinformationen

Den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten nehmen wir sehr ernst. Wir möchten Sie nachfolgend umfassend und detailliert darüber informieren, wofür wir Ihre personenbezogenen Daten erheben, was wir damit tun, an wen wir diese Daten ggf. weitergeben und wo und wie lange wir Ihre Daten speichern. Darüber hinaus haben Sie als Betroffene zahlreiche Rechte, über die wir Sie ebenfalls informieren wollen. Diese Informationen stellen wir Ihnen auf Basis der Verordnung (EU) 679/2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG zur Verfügung, nachfolgend kurz DSGVO genannt.

2. Wer verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten?

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:

Sabatina e. V.
Postfach 1607
34486 Korbach
Deutschland

E-Mail: info@sabatina-ev.de

Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z. B. Namen, E-Mail-Adressen o. Ä.) entscheidet.

 

3. Grundsätze der Datenverarbeitung

3.1 Rechtsgrundlagen

3.1.1 Allgemeines

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten aufgrund der gesetzlichen Vorgaben der DSGVO sowie des Bundesdatenschutzgesetzes in der jeweils aktuellen Fassung. Im Einzelnen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten:

  • im Rahmen gesetzlicher Pflichten,
  • soweit wir sie zur Erfüllung von Verträgen benötigen, die wir mit Ihnen geschlossen haben, soweit sie für vorvertragliche Maßnahmen (z.B. Angebote) erforderlich sind,
  • soweit Sie Ihr Einverständnis dazu gegeben haben,
  • im Rahmen unserer berechtigten Interessen, zu denen Marketing und Direktwerbung gehören, sowie zur
  • Wahrung unserer rechtlichen Ansprüche.

3.2  Weitergabe von Daten

Grundsätzlich geben wir Daten nicht an Dritte weiter, es sei denn,

  • Sie haben der Weitergabe zugestimmt,
  • wir sind aufgrund gesetzlicher Vorschriften dazu verpflichtet,
  • es ist zur Erfüllung eines Vertrages mit Ihnen erforderlich oder
  • wir beauftragen externe Dienstleister mit der Durchführung von Aufgaben. In diesem Falle tragen wir Sorge, dass unsere Dienstleister hinreichende Garantien dafür übernehmen, dass entsprechende technisch-organisatorische Maßnahmen vorhanden sind und Verarbeitungen im Einklang mit der DSGVO (Art 28 DSGVO) stehen. Aus diesem Grund wählen wir solche Dienstleister sehr sorgsam aus.

3.3 Einwilligungen

3.3.1 Einholung der Einwilligung

Ihre Einwilligung in die Verarbeitung von personenbezogenen Daten – sofern erforderlich – holen wir elektronisch oder schriftlich ein. Elektronische Einwilligungen sichern wir durch ein entsprechendes Double-Opt-In-Verfahren ab und protokollieren Ihre Einwilligung.

3.3.2 Widerruf

Ihre einmal gegebene Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung ist davon nicht berührt. Ihren Widerruf können Sie an eine der unter 2. genannten Stellen richten.

3.3.3 Rechtliche Folgen des Widerrufs

Soweit eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf Ihrer Einwilligung beruht, beenden wir diese in Folge Ihres Widerrufs. Dies bedeutet ggf. auch, dass von Ihnen bezogene Leistungen (z.B. Newsletter) nicht mehr erbracht werden können.

 

3.4 Verarbeitung in Drittländern

Wir verarbeiten Ihre Daten grundsätzlich innerhalb der EU bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums. Eine Ausnahme bildet die Nutzung von IT-Systemen von Partnern und Dienstleistern, die in den USA oder anderen Drittländern betrieben werden. In diesen Fällen tragen wir vor der Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten dafür Sorge, dass entsprechende Garantien zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten existieren. Die Verarbeitung Ihrer Daten in den USA erfolgt im Einklang mit Art. 46 Abs. 2 lit. c und d DSGVO auf Basis entsprechender Verträge unter Verwendung genehmigter Standardvertragsklauseln der EU-Kommission oder unter Anwendung des EU-US-Privacy Shields. Nähere Informationen stellen wir Ihnen hierzu gerne auf Anfrage zur Verfügung.

3.5 Online-Formulare

Soweit Sie auf unserer Internetseite das Online-Formular zur Kontaktaufnahme verwenden, werden Ihre personenbezogenen Daten per E-Mail an uns weitergeleitet. Wir bitten Sie, auf diesem Wege keine vertraulichen Informationen zu übermitteln, da wir den Schutz dieser Informationen bei der Übertragung unverschlüsselter E-Mails nicht sicherstellen können.

3.6 Speicher- und Löschfristen

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten nur so lange, wie es zur Erfüllung ihres Verarbeitungszweckes oder aufgrund gesetzlicher Aufbewahrungspflichten erforderlich ist. Danach werden die personenbezogenen Daten gelöscht. Abweichend hiervon löschen wir Ihre Kontaktdaten erst nach drei (3) Jahren, in denen Sie weder mit uns Kontakt aufgenommen, unseren Newsletter abonniert, an einer unserer Veranstaltungen teilgenommen oder eines unserer sonstigen Angebote genutzt haben. Selbstverständlich bleiben Ihre Rechte auf Löschung, Sperrung, Einschränkung der Verarbeitung oder das Recht auf Vergessenwerden hiervon unberührt.

3.7 Betroffenenrechte

3.7.1 Auskunftsrecht (Art. 15 DSGVO)

Betroffene Personen haben das Recht, Auskunft darüber zu verlangen, ob personenbezogene Daten zu ihrer Person verarbeitet werden oder nicht. Erfolgt eine Verarbeitung personenbezogener Daten durch unser Unternehmen, besteht Anspruch auf Auskunft über:

  • die Verarbeitungszwecke;
  • die Kategorien personenbezogener Daten (Art von Daten), die verarbeitet werden;
  • die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen ihre Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden sollen; dies gilt insbesondere, wenn Daten an Empfänger in Drittländern außerhalb der Geltung der DSGVO offengelegt wurden oder offengelegt werden sollen;
  • die geplante Speicherdauer, soweit dies möglich ist; falls eine Angabe zur Speicherdauer nicht möglich ist, sind jedenfalls die Kriterien zur Festlegung der Speicherdauer (z.B. gesetzliche Aufbewahrungsfristen o.Ä.) mitzuteilen;
  • Ihr Recht auf Berichtigung und Löschung der Sie betreffenden Daten einschließlich des Rechts auf Einschränkung der Bearbeitung und/oder der Möglichkeit zum Widerspruch (siehe hierzu auch die nachfolgenden Ziffern);
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
  • die Herkunft der Daten, falls personenbezogene Daten nicht bei betroffenen Person direkt erhoben wurden. Sie haben ferner Anspruch auf Auskunft, ob Ihre personenbezogen Daten Gegenstand einer automatisierten Entscheidungen i.S.d. Art 22 DSGVO ist und falls dies der Fall ist, welche Entscheidungskriterien einer solchen automatisierten Entscheidung zu Grunde liegen (Logik) bzw. welche Auswirkungen und Tragweite die automatisierte Entscheidung für Sie haben kann. Werden personenbezogene Daten in ein Drittland außerhalb des Anwendungsbereichs der DSGVO übermittelt, haben Sie Anspruch auf Auskunft, ob und, falls ja, aufgrund welcher Garantien ein angemessenes Schutzniveau i.S.d. Art. 45, 46 DSGVO beim Datenempfänger in dem Drittland sichergestellt ist. Sie haben das Recht, eine Kopie Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Datenkopien stellen wir grundsätzlich in elektronischer Form zur Verfügung, sofern Sie nichts anderes angegeben haben. Die erste Kopie ist kostenfrei, für weitere Kopien kann ein angemessenes Entgelt verlangt werden. Die Bereitstellung erfolgt vorbehaltlich der Rechte und Freiheiten anderer Personen, die durch die Übermittlung der Datenkopie beeinträchtigt sein können.

3.7.2 Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)

Sie haben das Recht, von uns die Berichtigung Ihrer Daten zu verlangen, sofern diese unrichtig, unzutreffend und/oder unvollständig sein sollten; das Recht auf Berichtigung umfasst das Recht auf Vervollständigung durch ergänzende Erklärungen oder Mitteilungen. Eine Berichtigung und/oder Ergänzung hat unverzüglich – d.h. ohne schuldhaftes Zögern – zu erfolgen.

3.7.3  Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO)

Sie haben das Recht, von uns die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit

  • die personenbezogene Daten für die Zwecke, für die sie erhoben und verarbeitet wurden, nicht länger erforderlich sind;
  • die Datenverarbeitung aufgrund einer von Ihnen erteilten Einwilligung erfolgt und Sie die Einwilligung widerrufen haben, sofern nicht eine anderweitige Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung besteht;
  • Sie Widerspruch gegen eine Datenverarbeitung gem. Art. 21 DSGVO eingelegt haben und keine vorrangigen berechtigten Gründe für eine weitere Verarbeitung vorliegen,
  • Sie Widerspruch gegen eine Datenverarbeitung zum Zwecke der Direktwerbung gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO eingelegt haben;
  • Ihre personenbezogenen Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden;
  • es sich um Daten eines Kindes handelt, die in Bezug auf Dienste der Informationsgesellschaft gem. Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben wurden. Ein Recht zur Löschung personenbezogener Daten besteht nicht, soweit
  • das Recht zur freien Meinungsäußerung und Information dem Löschungsverlangen entgegensteht;
  • die Verarbeitung personenbezogener Daten (i) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (z.B. gesetzliche Aufbewahrungspflichten), (ii) zur Wahrnehmung öffentlicher Aufgaben und Interessen nach Unionsrecht und/oder dem Recht der Mitgliedsstaaten (hierzu gehören auch Interessen im Bereich öffentliche Gesundheit) oder (iii) zu Archivierungs- und/oder Forschungszwecken erforderlich ist;
  • die personenbezogenen Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich sind. Die Löschung hat unverzüglich – d.h. ohne schuldhaftes Zögern – zu erfolgen. Sind personenbezogene Daten von uns öffentlich gemacht worden (z.B. im Internet), haben wir im Rahmen des technisch Möglichen und Zumutbaren dafür Sorge zu tragen, dass auch dritte Datenverarbeiter über das Löschungsverlangen einschließlich der Löschung von Links, Kopien und/oder Replikationen informiert werden.

3.7.4  Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)

Sie haben das Recht, die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten in folgenden Fällen einschränken zu lassen:

  • Haben Sie die Richtigkeit ihrer personenbezogenen Daten bestritten, können Sie von uns verlangen, dass ihre Daten für die Dauer der Richtigkeitsprüfung für andere Zwecke nicht genutzt und insoweit eingeschränkt werden.
  • Bei unrechtmäßiger Datenverarbeitung können Sie anstelle der Datenlöschung nach Art. 17 Abs. 1 lit. d DSGVO die Einschränkung der Datennutzung nach Art. 18 DSGVO verlangen;
  • Benötigen Sie Ihre personenbezogenen Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen, werden Ihre personenbezogenen Daten im Übrigen aber nicht mehr benötigt, können Sie von uns die Einschränkung der Verarbeitung auf die vorgenannten Rechtsverfolgungszwecke verlangen;
  • Haben Sie gegen eine Datenverarbeitung Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt und steht noch nicht fest, ob unsere Interessen an einer Verarbeitung Ihre Interessen überwiegen, können Sie verlangen, dass Ihre Daten für die Dauer der Prüfung für andere Zwecke nicht genutzt und insoweit eingeschränkt werden. Personenbezogenen Daten, deren Verarbeitung auf Ihr Verlangen eingeschränkt wurde, dürfen – vorbehaltlich der Speicherung – nur noch (i) mit Ihrer Einwilligung, (ii) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen, (iii) zum Schutz der Rechte anderer natürlicher oder juristischer Person, oder (iv) aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses verarbeitet werden. Sollte eine Verarbeitungseinschränkung aufgehoben werden, werden Sie hierüber vorab unterrichtet.

3.7.5 Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)

Sie haben – vorbehaltlich der nachfolgenden Regelungen – das Recht, die Herausgabe der Sie betreffenden Daten in einem gängigen elektronischen, maschinenlesbaren Datenformat zu verlangen. Das Recht auf Datenübertragung beinhaltet das Recht zur Übermittlung der Daten an einen anderen Verantwortlichen; auf Verlangen werden wir – soweit technisch möglich – Daten daher direkt an einen von Ihnen benannten oder noch zu benennenden Verantwortlichen übermitteln. Das Recht zur Datenübertragung besteht nur für von Ihnen bereitgestellte Daten und setzt voraus, dass die Verarbeitung auf Grundlage einer Einwilligung oder zur Durchführung eines Vertrages erfolgt und mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird. Das Recht zur Datenübertragung nach Art. 20 DSGVO lässt das Recht zur Datenlöschung nach Art. 17 DSGVO unberührt. Die Datenübertragung erfolgt vorbehaltlich der Rechte und Freiheiten anderer Personen, deren Rechte durch die Datenübertragung beeinträchtigt sein können.

 

3.7.6 Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO)

Im Fall einer Verarbeitung personenbezogener Daten zur Wahrnehmung von im öffentlichen Interesse liegenden Aufgaben (Art. 6 Abs. 1 lit e DSGVO) oder zur Wahrnehmung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit f DSGVO) können Sie der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen. Im Fall des Widerspruch haben wir jede weitere Verarbeitung Ihrer Daten zu den vorgenannten Zwecken zu unterlassen, es sei denn,

  • es liegen zwingende, schutzwürdige Gründe für eine Verarbeitung vor, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder
  • die Verarbeitung ist zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich. Einer Verwendung Ihrer Daten zum Zwecke der Direktwerbung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen; dies gilt auch für ein Profiling, soweit es mit der Direktwerbung in Verbindung steht. Im Fall des Widerspruchs haben wir jede weitere Verarbeitung Ihrer Daten zum Zwecke der Direktwerbung zu unterlassen.

3.7.7 Verbot automatisierter Entscheidungen

Profiling (Art. 22 DSGVO) [soweit relevant] Entscheidungen, die für Sie rechtliche Folgen nach sich ziehen oder Sie erheblich beeinträchtigen, dürfen nicht ausschließlich auf eine automatisierte Verarbeitung personenbezogener Daten – einschließlich eines Profiling – gestützt werden. Dies gilt nicht, soweit die automatisierte Entscheidung

  • für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrages mit Ihnen erforderlich ist,
  • aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedsstaaten zulässig ist, sofern diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen Ihrer Person enthalten, oder
  • mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt. Entscheidungen, die ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten beruhen, sind grundsätzlich unzulässig, es sei denn, Art. 22 Abs. 4 iVm Art. 9 Abs. 2 lit a oder lit. g DSGVO findet Anwendung und es wurden angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen Ihrer Person getroffen.

3.7.8 Rechtsschutzmöglichkeiten / Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Im Fall von Beschwerden können Sie sich jederzeit an die zuständige Aufsichtsbehörde der Union oder der Mitgliedsstaaten wenden. Für unser Unternehmen ist die in Ziffer II genannte Aufsichtsbehörde zuständig.

4. Detaillierte Informationen zu einzelnen Verarbeitungsvorgängen

Im Folgenden haben wir detailliert die verschiedenen Zwecke aufgeführt, für die wir personenbezogene Daten erheben und verarbeiten, welche Daten wir verarbeiten und wie wir mit den personenbezogenen Daten umgehen bzw. an wen wir diese ggf. weiterleiten.

4.1 Verarbeitung zum Zweck der Kommunikation mit Interessierten, allgemeiner Werbung an Interessierte, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit, Werbung von Spendern

4.1.1  Zweck und Rechtsgrundlage

Unser berechtigtes Interesse ist es, dass möglichst viele Menschen von uns erfahren und uns und unsere Projekte unterstützen. Daher verarbeiten wir Ihre Kontaktdaten, wenn Sie entweder bereits auf irgendeine Weise mit uns in Kontakt getreten sind oder wir glauben, dass Sie sich für uns und unsere Arbeit interessieren könnten. Unsere Arbeit finanziert sich überwiegend aus Spenden. Daher ist es für uns ebenso wichtig, den Kontakt zu bestehenden und potentiellen Spendern zu halten und diese regelmäßig über unsere Arbeit zu informieren.

4.1.2 Umfang der Datenverarbeitung

Um mit Ihnen in Kontakt treten und Sie entsprechend Ihren Interessen informieren zu können, verarbeiten wir folgende Daten: Name, Anschrift, E-mail-Adresse, Telefonnummer, Geburtsdatum, Veranstaltungsbesuche, Spenden, Konfession,

4.1.3 Herkunft der Daten

Wir haben diese Daten von Ihnen persönlich oder von Personen aus Ihrem persönlichen Umfeld erhalten.

4.1.4 Aufbewahrungs- und Löschfristen Gemäß der Grundregeln nach 3.6

4.1.5 Besondere Hinweise

Darüberhinausgehende personenbezogene Daten, die Sie dem Sabatina Mitarbeiter anvertraut haben, mit dem Sie in persönlichem Kontakt stehen, bleiben vertraulich und werden von uns weder gespeichert noch verarbeitet.

4.2 Verarbeitung zum Zweck der Spendenverwaltung

4.2.1 Zweck und Rechtsgrundlage

Wenn Sie für uns oder ein Hilfsprojekt spenden, müssen wir Ihre Daten aufgrund gesetzlicher Bestimmungen (AO) und zur Erfüllung Ihres Spendenauftrags verarbeiten.

4.2.2 Umfang der Datenverarbeitung

Falls Sie uns einen konkreten Spendenauftrag erteilt haben, speichern wir folgende personenbezogene Daten: Name, Anschrift, Familienstand, Konfession, Nationalität, Geburtsdatum,  E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Bankverbindung, Spendeninformationen.

4.2.3 Herkunft der Daten

Wir haben diese Daten von Ihnen erhalten.

4.2.4 Aufbewahrungs- und Löschfristen Entsprechend den allgemeinen Regeln in 3.6

4.3 Verarbeitung zur Optimierung und Sicherung unserer Webseite

4.3.1 Zweck und Rechtsgrundlagen

Um die Sicherheit, Funktionsfähigkeit und Benutzerfreundlichkeit unserer Webseite sicherzustellen und weiter zu optimieren, erheben wir personenbezogene Daten, sobald Sie eines unserer Online-Angebote nutzen.

4.3.2  Umfang der Datenverarbeitung

Wir erheben regelmäßig folgende Daten: Ihre IP-Adresse, Datum und Uhrzeit des Abrufs, Zugriffsstatus/http-Statuscode, verwendete Browsersoftware sowie deren Sprache und Version verwendetes Betriebssystem, URLs, von denen Sie kommen und zu denen Sie als Nächstes gehen, die übertragene Datenmenge und  die Information, ob der Abruf erfolgreich war.

4.3.3 Weitergabe von Daten

Für die Bereitstellung unserer Online-Angebote inkl. mobiler Apps setzen wir auch externe Dienstleister ein. Diese kommen ggf. auch mit Ihren personenbezogenen Daten in Berührung. Wir wählen diese Dienstleister sorgsam aus und sorgen dafür, dass Ihre Daten durch entsprechende Garantien und technisch-organisatorische Maßnahmen geschützt werden. Näheres finden Sie unter 3.2

4.3.4 Speicher- und Löschfristen

Diese Daten werden innerhalb von 7 Tagen gelöscht, soweit sie nicht zur Wahrung berechtigter Interessen ausnahmsweise für einen längeren Zeitraum benötigt werden. Dies kann z.B. im Rahmen von Fehlerbeseitigungen oder zur Verfolgung von strafbaren Handlungen notwendig sein.

4.4.5 Hinweise zur Nutzung von Cookies auf unseren Internetseiten

Bei jedem Besuch unserer Internetseite werden darüber hinaus sogenannte “Cookies” auf Ihrem Endgerät gespeichert. Bei Cookies handelt es sich um Informationsdateien. Sobald Sie unsere Internetseite besuchen, speichert Ihr Internetbrowser diese automatisch auf Ihrem Rechner oder Datenträger. Cookies dienen dazu, Ihren Besuch auf unserer Seite einfacher und angenehmer zu gestalten und unsere Seite sinnvoll weiterzuentwickeln. Wenn Sie unsere Seite bereits besucht und dort Einstellungen vorgenommen haben, wird beispielsweise ein Cookie mit entsprechenden Informationen gespeichert. Bei einem erneuten Besuch unserer Website werden diese Informationen von unserem System erkannt, sodass Sie die entsprechenden Eingaben nicht bei jedem Besuch erneut vornehmen müssen. Im Übrigen dienen die gewonnenen Informationen ausschließlich dazu, Statistiken über die Nutzung unserer Internetseite zu erstellen, um diese Ihren Wünschen anpassen und die Nutzung unseres Online-Angebotes möglichst komfortabel gestalten zu können. Es werden hierdurch keine personenbezogenen Daten, wie z.B. Ihr Name oder Ihre Adresse, generiert oder weitergegeben. Sie können also anhand dieser Informationen nicht persönlich identifiziert werden. Cookies können auch keine Programme ausführen oder die Festplatte Ihres Rechners beschädigen. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte “Session-Cookies”. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Einige sog. Langzeit-Cookies verbleiben auf Ihrem Rechner und werden bei Ihrem nächsten Besuch auf unserer Seite wiedererkannt. Dadurch können wir Ihnen einen besseren Zugang auf unsere Seite ermöglichen. Im Einzelnen nutzt diese Internetseite die folgenden Arten von Cookies:

  • Transiente Cookies (temporärer Einsatz),
  • Persistente Cookies (zeitlich beschränkter Einsatz),
  • Third-Party-Cookies (von Drittanbietern).

Transiente Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn Sie den Browser schließen. Dazu zählen insbesondere die Session-Cookies. Diese speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wiedererkannt werden, wenn Sie auf die Internetseite zurückkehren. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie sich ausloggen oder den Browser schließen. Persistente Cookies werden nach einer vorgegebenen Dauer automatisiert gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann. Sie können die Cookies in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers jederzeit löschen. Third-Party-Cookies stammen von Drittanbietern, bspw. im Rahmen des Spendenformulars der Bank für Sozialwirtschaft. Die durch den Einsatz von Cookies gespeicherten Informationen werden getrennt von eventuell weiter bei uns angegeben Daten gespeichert. Insbesondere werden die Daten der Cookies nicht mit Ihren weiteren Daten verknüpft.