Operation Moses

Freikauf aus der Sklaverei

„Er hat mich gesandt, den Elenden die frohe Botschaft zu bringen und die Öffnung des Kerkers den Gefangenen.“ (Jesaja 61,1)

Sklaverei ist für uns ein Wort, das an finstere, längstvergangene Zeiten erinnert. In Pakistan aber ist Sklaverei bittere Realität. Millionen von Menschen, die zu den religiösen Minderheiten gehören, werden dort versklavt. Viele von ihnen sind Christen, die als die Ärmsten der Armen in den Teufelskreis der Schuldknechtschaft geraten.

Die grausamsten Arbeitsstätten Pakistans sind die Ziegelbrennereien. Unter sengender Hitze schuften die Menschen, meist mit ihren Familien, stehen knietief im Dreck, formen Lehmballen zu Ziegeln. Die hygienischen Umstände, in denen sie leben müssen, sind himmelschreiend. Körperliche und psychische Gewalt ist an der Tagesordnung.

Sabatina e.V. hat im Jahr 2018 das Projekt „Operation Moses“ ins Leben gerufen, mit dem konkret durch den Freikauf christlicher Familien aus der Sklaverei geholfen wird.

So hilft Sabatina e.V.:

  • Freikauf durch Ablöse
  • Finanzielle Unterstützung zum Aufbau eines neuen Lebens
  • Hilfe bei der Wohnungs- und Arbeitssuche
  • Hilfe bei medizinischen Notfällen
  • Hilfe zum Schulbesuch der Kinder

So können Sie helfen!

Ihr Beitrag kann ein Leben verändern.
Danke für Ihre Hilfe!