Rettung in größter Not

Vom Balkon heruntergeworfen

Immer wieder hatte sich Sarah* gegen die Annäherungsversuche eines jungen Muslims gewährt, der sie heiraten und zwingen wollte, zum Islam zu konvertieren. Eines Tages drang er in die Wohnung ihrer Familie ein und bedrohte sie mit einer Waffe; entweder sie heirate ihn, oder er würde sie umbringen. Als sie sich erneut weigerte, warf er sie aus dem zweiten Stock vom Balkon herunter.

Mit schweren Verletzungen überlebte sie diesen Mordversuch. Sie erlitt zwei Beinbrüche sowie Frakturen an der Wirbelsäule und war bettlägerig. Sarahs Familie war komplett schockiert, nicht nur aufgrund dessen was Sarah widerfahren ist, sondern auch wegen der Morddrohungen des jungen Mannes, sie alle umzubringen, wenn sie die Anzeige bei der Polizei gegen ihn nicht zurückzögen. Die Polizei hingegen unterstützte den Täter anstatt das Opfer. Die ganze Familie wurde nun bedroht und mit Klagen überhäuft.

Rasche Ausreise aus Pakistan

Sabatina e.V. entschied sich sofort, dieser Familie zu helfen. Die größte Herausforderung für uns war, diese Familie an einen sicheren Platz zu bringen, wo sie ohne Furcht vor den Mordanschlägen leben könnten. Noch bei der Ausreise machten die pakistanischen Behörden Probleme. Außerdem war Sarah in Gips „gefangen“, was den Transport noch zusätzlich erschwerte. Mittlerweile aber lebt die Familie in einem sicheren Land. Mit unserer Unterstützung konnte Sarah im Oktober operiert werden und hat sehr gute Chancen auf Heilung. Die ganze Familie kann nun aufatmen und ihre Zukunft planen

*Name wurde aus Sicherheitsgründen anonymisiert